Live-Zeichnen-Events für ein besonderes Kundenerlebnis

Illustrator:innen für Events sind heiß begehrt. Sie zeichnen als Entertainment ihre Motive live und  interagieren dabei mit den Kunden vor Ort. Für Marken und Produktpräsentationen ist dies eine ideale Möglichkeit, um mit der Zielgruppe direkt in Kontakt zu treten. Die Live-Situation schafft eine lockere Atmosphäre und macht neugierig: Allein durch das Zeichnen werden Emotionen in den Kunden ausgelöst, die ein offeneres Einlassen auf die Veranstaltungssituation ermöglichen.

Individuelle Kundenaufmerksamkeit ist immer etwas Besonderes. Der Kunde oder die Kundin kauft in diesem Moment nicht nur ein, sondern nimmt ein Erlebnis und eine Erinnerung durch die Zeichnung mit nach Hause, welche ihn an den Moment und somit an die Marke bindet. Die Illustration gibt dem Kunden das Gefühl, ein ganz persönliches Produkt erworben zu haben. Außerdem kann die Zeichnung, die mit nach Hause genommen wird, Familie und Freunden gezeigt werden und das positive Kauferlebnis wird an Nahestehende weitergegeben.

Wenn man für ein Unternehmen live zeichnet, ist man für den Moment Marken- oder Unternehmensbotschafter und kreiert ein besonderes Verkaufserlebnis. In dieser Zeit ist man Teil der Marketingwelt des Unternehmens und wird auch so vom Kunden wahrgenommen. Das bringt ein Verantwortungsgefühl mit sich und motiviert. Gerade an Live-Zeichnen-Ständen kommen Kunden, die sich gar nicht kennen durch die Aktion miteinander ins Gespräch und das gemeinsame Erlebnis erzeugt eine Beziehung und Erinnerung zum Ort. Kunden sind positiv überrascht und erfreut, so etwas zu erleben, und sie warten sogar gerne in lange Warteschlangen darauf, am Ende eines Events ein kleines Kunstwerk mit nach Hause nehmen zu können.

__

Für Dior zeichnete Matthias Holz bei einem Weihnachtsshopping-Event 2021 im Alsterhaus live vor Ort. Er illustrierte verschiedene Flakons auf kleinen Karten. Wer etwas am Dior-Stand kaufte, durfte eine illustrierte Karte mitnehmen. Die Illustrationen kamen so gut bei den Kund:innen an, dass manche Besucher:innen des Counters sogar nur etwas kauften, um eine live gezeichnete Dior-Zeichnung ihr Eigen nennen zu dürfen!

Sandra Beer hat für Thomas Sabo zur Vorstellung der neuen Starsign-Kollektion Portraits von den Kunden mit den jeweiligen Sternzeichen gezeichnet.

Wenn Illustrator:innen im Privaten für sich alleine zeichnen, zu Hause „im Kämmerlein“, haben sie alle Zeit der Welt. Man kann stundenlang an Details feilen und, wenn es am Rechner geschieht, ausgiebig die heiligen Tasten cmd Z bedienen, bis am Ende ein optimales Ergebnis steht. Nicht so beim Live-Zeichnen: Man sitzt vor einem leeren Blatt Papier, das schnellstmöglich gefüllt werden möchte und man hat Zuschauer, die jeden einzelnen Strich sorgfältig verfolgen.

Den „Kick“ erleben viele Illustrator:innen hier besonders durch die Interaktion mit den Kund:innen: Unter Zeitdruck und Beobachtung müssen hier schöne und individuelle Motive entstehen. Die verschärften Rahmenbedingungen steigern den Anspruch an die Zeichnung.

Nicht nur im Einzelhandel, sondern auch auf Konferenzen oder PR-Veranstaltungen wertet Live-Zeichnen Veranstaltungen auf. Bilder, die mit der Hand gefertigt werden, sind einzigartig – so wie jedes Live-Zeichnen-Event. Besonders beliebt ist das Live-Zeichnen auf Messen, da es die Aufmerksamkeit der Besucher direkt zum Stand lenkt und eine gute Grundlage zur Kontaktaufnahme bietet.

Anstatt traditionell analogen Zeichnungen können auch digitale Motive kreiert und sogar live gestreamt werden. So kann auf digitalen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder Whiteboards illustriert und die Zeichnung im Anschluss direkt ausgedruckt werden.

Des Weiteren können Live-Zeichnen-Events auch komplett online stattfinden. 

___

Für Samsung hat Katrin Wolff Live-Portraits von Kunden auf dem Samsung Galaxy Note 10 gezeichnet. Die Aktion fand in verschiedenen Saturn-Standorten in Berlin und Köln statt.

Unsere Illustrator:innen werden entweder für spezielle, geschlossene Veranstaltungen wie Firmenfeiern gebucht, oder sie können in den normalen Alltag einer Filiale als Attraktion am Point-of-Sale eingebunden werden. Für Live-Zeichnen-Events im Verkauf eignen sich besondere Feiertage wie Ostern, Muttertag oder Weihnachten. Aber auch der Launch eines neuen Produktes oder einer neuen Produktreihe kann als Anlass genommen werden, um durch Live-Zeichnen dieses Event zu einem besonderen Kundenerlebnis zu machen.

Prinzipiell kann man Live-Zeichner so gut wie überall einsetzen – die Einsatzgebiete sind so vielfältig wie die Events selbst. Neben naheliegenden Branchen wie Mode oder Kosmetik sind auch viele andere offen für Live-Zeichnen: Vor einiger Zeit war Matthias Schardt zum Beispiel als Portraitzeichner für Hager gebucht, einen deutschen Elektrotechnikhersteller.

___

Matthias Schardt Job für Hager war ein Marathonlauf. Die Aufgabe bestand zunächst darin, auf den Wänden eines zweistöckigen Messestandes Portraits von rund 85 Mitarbeitern zu malen vom Chef bis zum Messebauer.

Petra Wöhrmann dekorierte die Aveda Verpackungen.

___

Der Arbeitsplatz für das Live-Zeichnen sollte so gewählt sein, dass man sich als Zeichner wohl fühlt und genug Platz zum Arbeiten hat. Gleichzeitig muss man auch gut vom Publikum gesehen werden, ansonsten verliert die Aktion an Wirkung. Idealerweise gibt es einen abgegrenzten Bereich, damit die Sicht des Illustrators frei bleibt und sich keine Personen vor den zu zeichnenden Kunden stellen. Bei der Auswahl der Motive sollte darauf geachtet werden, dass sie zügig umzusetzen sind.

Portraits sind die beliebtesten Motive bei Live-Zeichnen-Events. Doch manche Kunden möchten sich vielleicht nicht so gerne zeichnen lassen – da sind z.B. Portraits ihrer Schuhe spannend! Das regt interessante Gespräche an und ist nicht ganz so persönlich wie ein Kopf-Portrait. Das Postkartenformat eignet sich hier gut, weil man so das Ergebnis gleich verschicken kann

Als Untergrund für Live-Zeichnen selbst eignet sich aber wirklich alles: Portraits, Verpackungen, Karten, Umschläge, Tüten, Flakons, Geschirr, T-Shirts – you name it, we draw on it! Es gibt keine Grenzen, der einzige limitierende Faktor ist hier die Zeit.

Und ganz abgesehen vom Drumherum: Das Erlebnis, einem Künstler beim Schaffen zuschauen zu können, ist an sich schon ein ganz besonderes Event!

Im Anschluss sehen sie noch viele weitere Live-Zeichnen Projekte unserer Illustratoren:


Sabine Israel zeichnete auf der Messe Update in Berlin die Schuhe der Besucher in Tusche und Aquarell – eine ganz neue Art des Portraits.

Nina Tiefenbach hat eine kleine Live-Zeichnen-Tour für Hermès gemacht: Die Modemarke hatte zur Vorstellung ihrer neuen Schuhkollektion Kunden zu Abendveranstaltungen in verschiedenen deutschen Städten eingeladen und dazu unter anderem zwei Zeichner gebucht. Beide haben dann den ganzen Abend die Teilnehmenden portraitiert.

Das Pharmaunternehmen Janssen-Cilag buchte Matthias Schardt für einen Workshop im kleinen Kreis mit 15 Leuten in den Räumen der Zentrale in Neuss. Es ging dabei um eine Krankheit und die Möglichkeit ihrer Heilung, eingeladen waren Ärzte und eine Reihe von Bloggern. Während der Veranstaltung zeichnete Matthias die Teilnehmer:innen in Tusche und Aquarell nach vorher erstellten Fotos.

Für den Kunden Dior verzierte Sandra Beer in der Douglas-Filiale auf der Frankfurter Zeil Duft-Flakons mit weihnachtlichen Motiven. Die Kunden durften ihre Wünsche äußern und den individualisierten Flakon schön verpackt in einer ebenso bemalten Tragetasche mitnehmen.

Außerdem hat Nina Tiefenbach mehrmals für l‘Oreal live gezeichnet. Hier ging es immer um den Launch von Produktneuheiten.

Wir verwenden Cookies, um den Betrieb unserer Webseite aufrecht erhalten zu können und Cookies, um die Nutzung und das Angebot unserer Webseite zu optimieren.